Riesen

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So geh in diesen Wald
Nimm dir Ruh und Zeit
Doch komme bald
Betrete diese Ewigkeit

So sehe die Wunder aus Holz
Kronen so weit wie Paläste
Stämme wie Türme so stolz
Wurzeln so tief wie Schächte

So stehst du klein und schmächtig
Vor Riesen knorrig und kalt
Diese Eichen sind so mächtig
Und über tausend Jahre alt

07.11.1997 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Riesen

2.668 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige