Pfingsten

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So sah er die Nacht
So sah er das Licht
Vom Tode erwacht
Zum jüngsten Gericht

So wie die Blüte
Zur reifen Frucht
Mit himmlischer Güte
Und geistlicher Wucht

So ging dieser Herr
Mit göttlichem Leben
Bis Pfingsten einher
Um sich dann zu erheben

02.09.1998 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Pfingsten

9.300 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,3 von 5 Sternen)
-
22.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige