Nachtgedanken

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So laut
So laut in roter Flur
O Kugeln haut
In eure Feindschaft nur

So heiss
So heiss in der Brust
Schmerzen schwinden leis
Und Tod auch keine Lust

So hart
So hart auf roter Erde
So wird ein Loch gescharrt
Hinab und ohne Ehre

So kalt
So kalt in dunkler Flur
Begraben, so widerhallt
Des Soldaten Treueschwur

So heiss
So heiss in der Brust
Ach Traum, nun ziehe leis
O Frieden, meine Lust

31.01.1976 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Nachtgedanken

1.981 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
09.04.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige