Verschlossenes Herz

Ein Gedicht von DaniSmile79
Ich kann keinen mehr Vertrauen
ich komm mit Menschen nicht mehr klar,
Viel zu oft wurde ich enttäuscht
Viel zu oft war keiner für mich da.

Und mein Herz wurde so oft gebrochen
ich konnte es zwar halbwegs reparieren,
Aber ich glaub nie mehr in meinem Leben
Wird es wie am Anfang funktionieren.

Denn es musste soviel ertragen
und das wird in meinem Gedächtnis bleiben,
Wahrscheinlich werd ich es nie vergessen
Wie sehr musste es doch leiden.

Das Vertrauen ist verloren
und es lässt sich nur schwer wieder finden,
Das Misstrauen ist geboren
und wird vielleicht nie wieder verschwinden.

Der Schmerz vergeht mit der Zeit
doch die Narben erinnern mich dran,
Ich hab mein Herz deshalb vor allem verschlossen und lass nichts mehr an ihm ran.

Den Schlüssel hab ich weg geworfen
und somit alles und jeden ausgesperrt,
so ist mein Herz zwar sehr einsam geworden
Doch das ist mir die Liebe zu mir wert.

Doch vielleicht kann ich all die Enttäuschungen vergessen, es heißt ja die Zeit heilt alle Wunden,
und wer weiß vielleicht kommt irgendwann der Mensch der mir sagt er hat den Schlüssel wieder gefunden.

Informationen zum Gedicht: Verschlossenes Herz

90 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (DaniSmile79) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige