LEBENDIG

Ein Gedicht von DaniSmile79
2 Jahre lang eingesperrt
wie ein Hund in einem Käfig
die Freiheit blieb mir verwehrt
und der Komfort war eher schäbig

Wie oft war ich völlig erledigt
und wirklich am Boden zerstört
nicht mal beim scheißen hat man seine Ruh
nirgendwo hier ist man ungestört

Weißt du wieviel Kraft dazu gehört
all ihre Vorschriften zu ertragen
22 Uhr tägliche Nachtruhe
und das sogar an Feiertagen

Nach Besteck muss man fragen
man darf hier keine Messer haben
1 Std begleiteter Geländeausgang
du kommst dir vor wie im Kindergarten

Immer muss man auf etwas warten
man versucht die Zeit tot zu schlagen
und an ganz schlechten Tagen
knurrt dir vor Langeweile sogar der Magen

Doch bald werd ich's besser haben
zumindest ist das jetzt schon mal klar
denn lang muss ich nicht mehr warten
meine Entlassung ist endlich absehbar

Und nie wieder werde ich Scheiße bauen
die Unterbringung bleibt mir eine Lehre
ich kann auf meine Vernunft Vertrauen
weil ich die Freiheit so verehre

jetzt hab ich's endlich geschafft
und mein Wille bleibt von nun an beständig
schon spür ich neue Lebenskraft
denn ich fühl mich endlich wieder lebendig

DaniSmile79

Informationen zum Gedicht: LEBENDIG

672 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
11.06.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (DaniSmile79) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige