Herzschmerz

Ein Gedicht von DaniSmile79
Der Schmerz sitzte tief
mein Leben war mies,
egal was ich anpackte
alles ging schief.

Und wenn es mal gut lief
dann hab ich es mir selber versaut,
oh du Schmerz
Du bist mir langsam sehr vertraut.

Denn mein Herz war gebrochen
mein Leben lag in Scherben,
Ich bin durch den Dreck gekrochen
und wollte lieber sterben.

1000 mal hab ich dran gedacht
mein Leben zu beenden,
doch dann bin ich aus dem Albtraum erwacht
und entschied mich zu kämpfen.

hab ich mich meinem Schicksal gestellt
und es flogen die fetzen,
hab gelernt der Schmerz gehört zum Leben
um die Liebe zu schätzen.

Aus Liebe wird Schmerz
und du verlierst dein Vertrauen
Aus Schmerz wird wieder Liebe
wenn du es schaffst nicht mehr zurück zu schauen.

Denn die Zeit heilt alle Wunden
ist der Schmerz erst überwunden,
aber er wird dich stets begleiten
Denn er ist eng mit der Liebe verbunden.

Doch wer wirklich liebt
erträgt auch den Schmerz
Weil am Ende die Liebe siegt
glaub mir sonst hättest du kein Herz.

Informationen zum Gedicht: Herzschmerz

90 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
10.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (DaniSmile79) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige