Verbundenheit

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Wenn zwei Menschen einander finden,
möchten sie sich in ihrer Ganzheit spür’n,
auch körperliche Nähe erfahren, genießen,
nicht nur Herzen, die einander berühr’n.

Nahend der herbei gesehnte Augenblick,
sie sich freudestrahlend gegenüber steh’n,
folgend miteinander kuscheln, sich lieben,
Stunden zeitlos werden, im Nu vergeh’n.

Es ist immer ein zueinander, voneinander,
sie unabhängig ihren Weg beschreiten,
doch das Herz verbindet, hält sie zusammen,
selbst dann, wenn Hände auseinander gleiten.

Informationen zum Gedicht: Verbundenheit

68 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige