Seelenstreichler

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Von deinem Herzenswein darf ich trinken,
ein edler Genuss mir jeder Tropfen ist,
jede liebevolle Geste meine Seele streichelt,
derart Glücksmomente man nie vergisst.

Aus meinem Kelch darfst du ebenso kosten,
wir von Grund auf Seelenstreichler sind,
einander schenken, ohne uns zu verlieren,
wir leben, uns bewegen, mit dem Liebeswind.

Informationen zum Gedicht: Seelenstreichler

140 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige