Ruhe

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Energisches Vogelgezwitscher,
ein Weckruf früh am Morgen,
so beginne ich den neuen Tag,
freudestrahlend, ohne Sorgen.

Frische Luft atme ich ein und aus,
hör‘ dem Glockenschlag zu,
lass‘ die Dinge kommen und geh’n,
so bleib‘ ich in meiner Ruh‘.

Informationen zum Gedicht: Ruhe

42 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.03.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige