Ruf deiner Seele

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Als ich den Ruf deiner Seele vernahm,
folgte ich meinem Gefühl und der Weg
zu dir wurde mir geebnet, indem wir
einander begegegneten.

Weit ausgebreitet meine Arme,
Engelsgleich, schenkte ich dir
all meine Liebe, die deine Seele
für eine kleine Ewigkeit aufatmen ließ.

Für ein paar lebbare Momente küsste
ich die Traurigkeit in deinen Augen weg,
die begannen zu funkeln und zu strahlen,
wie ein niemals endender Tag.

Doch die Uhr drehte sich weiter, Zeit zu
gehen und überließ dich wieder deinem
Schicksal, deine Freude jedoch, sie klingt
noch immer in mir.

Informationen zum Gedicht: Ruf deiner Seele

117 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.01.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige