Roter Faden

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Roter Faden, er webt sich weiter,
bis jetzt durch mein ganzes Leben,
Krankheit verflochten mit Alkohol
und Gewalt, dreierlei ein Strick ergeben.

Erfahrungen, die sich zuziehen,
mir die Luft zum Atmen nehmen,
traumgefangen, meine Seele sich
auseinander setzt mit diesen Themen.

Roter Faden, was will er mir sagen,
bis jetzt blieb mir die Antwort fern,
ein wiederkehrendes Erleben,
den Sinn des Ganzen wüsst‘ ich gern.

Informationen zum Gedicht: Roter Faden

251 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
05.11.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige