Liebe befreit

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Hin und her gerissen fühle ich mich,
weiß einfach nicht, was ich soll tun,
mein Kopf sagt nein, mein Herz ja,
im Zwiespalt kann es nicht ruh'n.

Unzählige Kopfgedanken, aller Art,
Grenzen gesetzt, die verneinen,
so kommt mein Herz nicht zu Wort,
nur dies hat die Macht zu vereinen.

Wozu endlos Sorgen machen,
wenn der Weg ist vorbestimmt,
warum vieles zerreden, denken,
wenn alles seinen Lauf nimmt.

Es ist eine Eigenart der Menschen,
das Schöne unsanft zu entzwei'n,
das Glück mutwillig zu entwurzeln,
nur Liebe vermag zu erlösen, zu befrei'n.

Informationen zum Gedicht: Liebe befreit

94 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
26.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige