Herzverbunden

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Einst fanden wir zueinander, herzverbunden,
doch frei entwachsen der tiefen Muttererd',
aus einem Samen entsprungen, geworden,
zwei Blümlein, blühend fern der Menschenherd'.

Wie ein liebend Bruder trugst du mich durch die Nebel der Zeit,
bis ich laut, mal leise starb in deinen schützenden Armen,
wurde zu neuem Samen geboren, war zu wachsen selbst bereit,
mein Dank' gilt deiner großen Geduld, deinem erbarmen.

Heut' leben wir in Unabhängigkeit,
sind nie und nimmer ganz verschwunden,
Liebe sich über Schatten erhebt, befreit,
wissend, wir sind auf ewig herzverbunden.

Informationen zum Gedicht: Herzverbunden

586 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.08.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige