Alles und Nichts

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Tanz in's Nichts,
wie verlockend süß es klingt,
wenn dein Herz dem meinen
ein Liebeslied singt.

Wir tanzen, wir leben,
in die Tiefe des Angesichts,
wir tun, wir lassen,
wir sind - alles und nichts.

Informationen zum Gedicht: Alles und Nichts

3.881 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige