Wassersturm!

Ein Gedicht von Bernd Tunn
Stille schwebt
auf der See.
Keine Möwen
Luv und Lee.

Sturm wächst
auf dem Meer.
Menschen rüsten.
Neue Wehr.

Große Wellen
eine Macht.
Kronen tanzen
vor der Schlacht.

Draußen blinkt
der alte Turm.
Warnt erneut
vor dem Sturm.



Bernd Tunn - Tetje

Informationen zum Gedicht: Wassersturm!

10 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.10.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige