Wann die Träne ?

Ein Gedicht von Bernd Tunn
Gedanken grau,
dunkle Tage.
Verirrte Gefühle
regeln die Waage.

In dir kämpft
wohl irgendwas.
Und so voll
das innere Fass.

Wünscht dich frei,
nicht geschnürt.
Damit in dir
sich etwas rührt.

Körper und Seele
können nicht.
Wann die Träne
befreiend durchbricht?

Informationen zum Gedicht: Wann die Träne ?

356 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.08.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige