Still im Zimmer!

Ein Gedicht von Bernd Tunn
Geräte leuchten.
Still im Zimmer.
Leises Schnarchen
mit Gewimmer.

Stunden her seit
Eingriff geschehen.
Kritische Phasen
und mal sehen.

Mond scheint milde.
Erhellt die Not.
Pfleger schaut.
Sein täglich Brot.

Prüft Geräte.
Beruhigt mit Gesten.
Löscht das Licht.
Muss zum Nächsten.

Bernd Tunn - Tetje

Informationen zum Gedicht: Still im Zimmer!

10 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.06.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige