Das Weinen der Geige !

Ein Gedicht von Bernd Tunn
Höre ein Weinen
wie die Geige es kann.
Gehe dem nach
und sehe den Mann.

Verschmutzte Kleidung.
Ein Filzhut für Geld.
Die tiefe Musik
wohl seine Welt.

Lockende Töne
dringen in,s Herz.
Die kleine Zeit
lindern mein Schmerz.

Gebe eine Münze.
Atme tief ein.
Die Seele entspannt.
Tränen dürfen sein.

Informationen zum Gedicht: Das Weinen der Geige !

260 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.09.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige