..und jeder Tag ist ein Geschenk

Ein Gedicht von Bella De Lori
Früher Morgen...
Einsam und schlaftrunken liegt der Strand
noch im Atem der Nachtdämmerung,
der dem erwachenden Morgen weichen muss.

Blinzelnd steigt golden die Sonne aus dem Meer,
als ob sie dort in den Tiefen geschlafen hätte.
Auf dem Meeresspiegel lassen ihre Strahlen verspielt
kleine Lichtperlen im Morgendunst übers Wasser tänzeln.

Tief atme ich die salzige Meeresluft ein,
genieße den menschenleeren Strand,
der freigespült vor mir liegt.
Fast ehrfürchtig hinterlasse ich die ersten Fuß-Spuren
an diesem noch unberührten Tag,
der gähnend aus der Dämmerung empor steigt.

Wie ein weißes leeres Blatt Papier liegt dieser Morgen vor mir
und wartet darauf beschrieben zu werden.
In den feuchten Sand
schreibe ich alle Wünsche
und sehe wie der sanfte Wellengang sie ins Meer spült,
um dort unvergesslich zu ruhen,
bis sie ihre Erfüllung finden.

Mein Blick schweift hinaus in die Ferne
zu den kleinen Fischerbooten,
die wie Nussschalen auf dem Wasser schaukeln.
Vom Wind getragen gleiten schreiend die Möwen am Himmel.

Sanfte Wellen umspülen meine Füße
und verlaufen sich im Strand.
In den Dünen ruhend von der Nacht,
die wir mal wieder zum Tag machten,
lausche ich der Symphonie des Meeres.
Versonnen umspielt ein Lächeln meine Lippen,

weil jeder Tag ein Geschenk ist....

@ Bella

Informationen zum Gedicht: ..und jeder Tag ist ein Geschenk

1.715 mal gelesen
12.01.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige