Gefühlos

Ein Gedicht von Bella De Lori
Gefühllos kehrst du alle
Worte die ich in deine Seele
schrieb auf einen Haufen zusammen.

Es waren unendliche Zeilen
aus Gold die ich aus meiner Seele
in Liebe schrieb.

Jetzt bleibt nur noch ein Chaos
an Buchstaben davon übrig
und dennoch haben sie nichts
an Liebe
und Wert verloren
denn sie bedecken nur
deine Ängste vor einem WIR.


(C) bella 10 feb. 2012

Informationen zum Gedicht: Gefühlos

5.154 mal gelesen
10.02.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige