DU bist MIR Fremd geworden

Ein Gedicht von Bella De Lori
Meine Gefühle verweilen nicht mehr bei dir
Zärtliche Gedanken versickern in der Gleichgültigkeit
Sie sind der Distanz gewichen
die zwischen Dir und Mir steht
wie dunkle Wolken sich vor die Sonne schieben
stehen wir im Nichts von dem was mal schön und großartig war.

Ich sehe deine Augen in denen ich mich so gern verlor
auch sie sind mir fremd geworden
höre deine Stimme
die im Feuer deiner ewigen Lügen brennt

Du bist mir fremd geworden
was einst war ist weit und fern von uns
keine Träne floss
als dein erneuter Verrat mir den
Boden unter den Füssen wegriss

Keine Trauer machte sich in mir breit
gebannt lauschte ich in mein Herz…
wo war dir der Riss
der brennende Schmerz wenn es zerbricht.

Nichts, Nichts tat mehr weh…
Du bist mir fremd geworden und ein Fremder
kann einem nicht das Herz brechen….
Siehst du nun wie fremd du mir geworden bist..?!°




@ bella 16. juli 2012

Informationen zum Gedicht: DU bist MIR Fremd geworden

4.115 mal gelesen
16.07.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige