Unterwegs zu dir

Ein Gedicht von Anna
Ich fahr' seit Tagen durch die Welt,
ohne ein Ziel vor meinen Augen,
weiß nicht wohin ich soll,
möchte einfach mal die Liebe finden.

Wo soll ich suchen?
Norden, Osten, Süden oder Westen?
Bin schon viel zu lange unterwegs,
auf der Suche nach der Liebe.

Liebe ist so schwer zu finden,
ganz besonders wahre.
Irgendwie zieht es mich zu dir,
aber ich weiß gar nicht wo du bist.
Bitte gib mir doch ein Zeichen,
mir würd' schon eine einfache Nachricht reichen.

Möchte wieder stundenlang mit dir reden,
über Liebe, Gott und die Welt.
Komm' lass uns wieder schlimme Witze reißen,
die nur du und ich versteh'n.
Komm' lass uns wider ein ,wir' sein.

Jetzt fahr' ich schon seit Tagen durch die Welt,
hab' endlich ein Ziel vor Augen,
weiß bloß nicht, wo es ist.
Möchte einfach dich finden.

Denn du kannst mir das geben, was ich suche.
Ich suche dir Liebe,
die wahre Liebe,
die mir das Gefühl gibt unsterblich zu sein.
Und ich weiß, dass es die Unserblichkeit nicht gibt,
aber ich weiß, dass es dich gibt,
und so lange es dich gibt,
werde ich nach dir suchen.
Denn du kannst mir das geben, was ich mir wünsche.
Liebe. Du bist die Liebe, die ich suche,
die ich schon immer gesucht habe.

Informationen zum Gedicht: Unterwegs zu dir

194 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.01.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige