Wir steuern auf das Ende zu!

Ein Gedicht von Alexander Hetz
Wir steuern auf das Ende zu!
Wir haben schon so viel Zerstört,
so vieles was uns nicht gehört.
Statt einzulenken und unsere Taten erstmal zu überdenken,
wollen wir uns noch mehr beschenken.
Nicht kann uns aufhalten
und am Ende werden wir nichts davon behalten.
Hoffentlich passiert es bald,
denn sonst ist unser Planet tot und kalt!
Wenn wir mal verschwinden,
wird die Erde lange brauchen um die Mineralien wieder an sich zu binden.
Das Leben wird dann von vorn beginnen
und Hoffentlich nicht wieder so schnell verrinnen!

Informationen zum Gedicht: Wir steuern auf das Ende zu!

1.679 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
07.08.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige