Ich warte auf Dich, jedoch nicht Ewig!

Ein Gedicht von Alexander Hetz
Warum versteckst Du dich hinter einer Mauer?
Komm raus und zeig mir Deine Trauer.
Hab keine Angst vor Mir,
denn wenn Du willst gehöre ich völlig Dir.
Ich könnte Dich tausend Sachen fragen,
doch traue Ich mich nicht, den Du willst mir ja nix sagen.
Ich weiß nicht wo das Enden soll,
am besten kurz und schmerzlos, das wäre toll.
Ich strecke Dir meine Hand aus und sage:
"Komm einfach mit Mir mit!"

Informationen zum Gedicht: Ich warte auf Dich, jedoch nicht Ewig!

4.672 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.08.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige