Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt
Standardfoto

Profil von Roman Eckhardt

Typ: Autor
Registriert seit dem: 21.10.2017

Kontakt Daten


Homepage:
http://meinreim.de.tl/

Statistiken


Anzahl Gedichte: 8
Anzahl Kommentare: 2
Gedichte gelesen: 67.471 mal
Titel
8 Kriech nicht in deinen Arsch 18.02.10
Vorschautext:
Kriech nicht in deinen Arsch


Du bestellst mich ins Büro,
mit Unterlagen sowieso,
du fragst mir Löcher in den Bauch,
nach meinen Eltern fragst du auch.
Du meinst der Job sei sehr begehrt,
und sei mir sicherlich was wert.

Du deutest an wie scharf ich bin,
schaust nur auf meine Titten hin,
...
7 Armer Mann mit viel Geschrei 18.02.10
Vorschautext:
Armer Mann mit viel Geschrei

Ich sitz im Eck und halt die Schnauze,
starr nur stur auf einen Fleck.
Der Alte hat’s mir voll gegeben,
fühl mich wie der letzte Dreck.
Hass und Wut regiern die Sinne,
bin nicht fähig was zu sagen.
Will nur endlich aus mir rausgehn,
möchte den Alten gern erschlagen.

Ich sitz im Eck und halt die Schnauze,
...
6 Wie ich es damals war. 18.02.10
Vorschautext:
Wie ich es damals war.

Du bist noch keine 16,
und musst schon täglich rauchen,
du schläfst den halben Tag lang,
bist kaum für was zu brauchen,
du bleibst bei keiner Freundin,
länger als 3 Wochen,
hast die halbe Nacht getrunken,
und dann die halbe Nacht gebrochen.

Du lässt dir nichts gefallen,
...
5 Die Jugend 18.02.10
Vorschautext:
Die Jugend

Die Jugend ist verrückt,
allein wie die sich anziehen,
die heutige Musik,
die ist für mich ein Wahnsinn.

Die Jugend ist so träg,
so richtig faule Leute,
saufen, kiffen, hängen rum,
die unbrauchbare Meute.

...
4 Der größte Schmerz! 18.02.10
Vorschautext:
Der größte Schmerz!

Ein grober Mensch kann dich verletzen.
ein wildes Tier kann einen hetzen,
ein Todesfall im engsten Kreis,
macht furchtbar traurig, wie man weiß.

Ein kleiner Schicksalsschlag,
betrübt dich oft den ganzen Tag,
und an gar schlimmen Tagen,
muss man oft sehr viel ertragen.

...
3 Denn du bist da! 18.02.10
Vorschautext:
Denn du bist da!


Geh ich einmal aus,
komm ich gern wieder nach haus,
denn du bist da.

Und schlafe ich ein,
kann das Erwachen nur schön sein,
denn du bist da.

Sind die Sorgen auch groß,
...
2 Eine andere Frau 18.02.10
Vorschautext:
Eine andere Frau?

In schwarzen Nylonstrümpfen,
schöne, lange Beine,
die hohen Stöckelschuhe,
der Spitzenslip der kleine,
das Neglige das zarte,
so herrlich transparent,
den wohlgeformten Busen,
darunter man erkennt.

Die rot geschminkten Lippen,
...
1 Engel 18.02.10
Vorschautext:
Engel


Schon als kleiner Bub, wollt ich immer Engel sehen,
konnte stundenlang, in einer Kirche stehen,
ich hab so oft gebetet, mit meinem Herz, dem kleinen,
zu unserem Himmelvater, doch Engel sah ich keinen.


Manchmal nachts in meinem Traum, in einem anderen Leben,
sitz ich auf einer Wolke, und der Engel sitzt daneben,
da fühl ich mich so sicher, so wundervoll geborgen,
...
Anzeige