Profil von Richard Sokaev

Typ: Autor
Registriert seit dem: 11.05.2013
Alter: 23 Jahre

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
richard.sokaev@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 8
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 1.948 mal
Sortieren nach:
Titel
8 Kaninchen Pflück 22.04.18
Vorschautext:
Frœhlich hüpfend durch die Gegend,
Lachend und schüchtern, nirgends Elend,
Sucht ein kleines weißes Kaninchen,
Sein eigenes liebes däumelinchen.

Weiße decke, unklare sicht,
frierend, zitternd, auf gefrorener Schicht.
Lachende Kinder, die Schlitten fahren,
nicken, lächeln und nerven bewahren.

Nun wirds grün, das essen geht leichter,
Das kleine Männchen, es sucht weiter.
...
7 Zeit 19.04.18
Vorschautext:
manche glauben, die Zeit sei nichts wert.
das Leben wär ein wunsch Konzert,
doch steh ich hier, und weine grad,
die zeit und das leben, es ist hard.

Die zeit sie rennt und heilt wunden,
das leben brennt, in Minuten und Stunden.
Schätz die Sekunden, schätze das Schwert.
Zeit und Leben, hat seinen Wert.
6 Abschied von Martin 12.04.18
Vorschautext:
Drei Jahre sind vergangen,
die Westlichen Killer hatten dich gefangen,
soviele lacher und Perversität,
sie wird mir fehlen, deine Loyalität.

Viel zu früh ist Martin gegangen,
Soviele pläne sind ihm verfangen.
Nun bleibt mir nichts übrig als Abschied zu nehmen,
In meinem Herzen, wirst du weiter leben.
5 Fremde Welt 05.04.18
Vorschautext:
Ich bin unterwegs auf dem Land,
immer weiter, dem Dschungel entlang
hohe Bäume, mit blauen Früchten,
seh ich hinauf und will nur flüchten.

ich hör vom weiten, eine junge Frau,
sie kommt nicht weiter, sie steht im stau.
Sie hat Blondes Haar, blaue Augen & ist hell gekleidet,
von allen Frauen wird sie beneidet.

Sie streitet sich, mit einem Mann,
sein Drache wird wütend, er wird zum Tyrann,
...
4 Glück im Unglück 14.03.18
Vorschautext:
Es war einmal ein kleiner Kerl,
schwarz braun gelb, und aus Merl,
er war klein, einsam und streng,
nicht wie bobby sein cousin.

Beide wollen neues entdecken,
um gutes zubezwecken.
Niemand lässt sie raus aufs Land,
die Überlebenschancen seien zu blank.

So dachten sich beide was aus,
wie sie entkommen aus dem Haus,
...
3 die Jagdsaison 15.12.17
Vorschautext:
mein Gewehr in der Hand, auf der Suche nach dir,
die Tage vergehen, die sichten verwehen
wo bist du meine kleine, komm zu mir,
ich will nicht viel, nur ein wiedersehen.

Der Sonne entlang, einmal um die Welt,
geladen und bereit, such ich das Feld.
durch die Sahara im Auto, vorne Edelstahl,
such ich ununterbrochen nach meinem Sonnenschein.

Du bist in der nähe, und doch so fern,
Anvisiert hab ich dich, du schöner Stern.
...
2 Ferne Unmöglichkeit 09.08.17
Vorschautext:
Ich bin davon entzückt.
manche halten mich für verrückt,
Neue Kultur, neue Welten, neue Sitten
Du kannst nichts für, mich hats geritten.

die Aussprache eine Aktion,
die Fragezeichen, übliche Reaktion.
Alles in einem sehr Komplex,
dich zu haben ist konvex.

die deutsche Sprache eine Pracht.
was hat sich die Grammatik bloß gedacht?
...
1 Mathematik 17.07.17
Vorschautext:
Ich denke an sie, ich will sie fühlen,
sie macht mich irre, schon in der frühe.
Ich versuch zu flirten, sie umzustimmen,
doch verachtet sie mich, die kleine schlimme.

ich schreibe Briefe, versuch zu argumentieren,
keine Chance, sie lässt nicht diskutieren.
sie zeigt den Finger und behält Regie
"geh vor mir auf die knie"!

Ich hab es satt, und koch vor Wut!
es steigt in mir, die heiße Hochmut.
...
Anzeige