Profil von Martin Vieth

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.03.2024
Alter: 59 Jahre

Pinnwand


Meine Gedichte schreibe ich aus dem Leben heraus. Themen,
die mich interessieren, verfasse ich auf meiner eigenen Art und Weise.

Statistiken


Anzahl Gedichte: 15
Anzahl Kommentare: 2
Gedichte gelesen: 360 mal
Sortieren nach:
Titel
15 Der gestorbene Baum! 07.04.24
Vorschautext:
Jahrzehnte steht er in voller Pracht
Im Garten, vor meinem Fenster.
Doch seit geraumer Zeit, das Leben
Weicht, das Geäst verloren,
Kein Blätterkleid zu sehen.

Der Baum verstorben, er ist,
Kahl und geschunden durch
Gezeiten Kraft, mit Hilfe Menschenhand.
Verloren und des Todes, Er
Und seines Gleichen.
Der Anfang, danach die Säuger weichen!
...
14 Der Garten! 07.04.24
Vorschautext:
Der Garten der Ruhe,
Hier ist Entspannung pur.
Farbenfroh und sattes grün
Umhüllen die Seele sanft
Und lassen Wunden verblassen.
Vogelgezwitscher und wunderschöne
Gesänge treibend, fallend, in
Einem Tal der Glückseligkeit.
Bäume stehen in voller Pracht
Und Blüten zeigen wie Leben erwacht.
Bienen summen über grüne
Blumenwiesen und tanzen im Immergrün.
...
13 Das Leben! 07.04.24
Vorschautext:
Das Leben ist manchmal
Hart wie Stein.
Schicksalsschläge uns überfallen,
Das muss wohl so sein!
Leid heftig auf uns prallen.
Doch mit Inbrunst
Hinaus geblasen alles Leid,
Sind wir frei
Und nichts kann uns schwächen im Leben.
Denn der Herr wird uns ewig Liebe geben!


...
12 Erkenntnis! 02.04.24
Vorschautext:
Voller Freude,
Stehe ich da
Und nichts, nichts
Ist so wie es einmal war.

Getrübt ist jetzt die Stimmung
Dunkel, dunkel,
Die Gesinnung.

Hoffnung bleibt jetzt nur,
Dass es besser wird,
Und das mit Bravur.
...
11 Böse Feind! 02.04.24
Vorschautext:
Getrübt unsere Gedanken,
Verloren wir sind.
Immer schlimmer wird's,
Brauchen Hilfe wie ein kleines Kind!
Wir merken wie schwer es ist,
Die Bestie, unser innerstes frisst!
Doch wehren können wir uns nicht,
Verlieren immer mehr unser Licht!
Bis totale Dunkelheit uns beherrscht
Und wir den Kampf verloren geben.
Schön war unser Leben!

...
10 Angst und Terror! 02.04.24
Vorschautext:
Stück für Stück
Driften wir ins Leere.
Werte und Mitgefühl
Werden zunehmend träge.
Nicht begreifend
Was geschieht,
Beherrscht Angst und Terror
Jedes Knochen-Glied!
Doch Hand in Hand,
Wir sehr stark,
Mächtig bis ins letzte Mark.
Unbesiegbar wir dann sind,
...
9 Der Blitz! 01.04.24
Vorschautext:
Der Blitz zeigt Stärke,
mit Gewalt geht er zu Werke.
Alles was er trifft, wird gelöscht,
sich im Wege stellt, radiert,
vom Erdboden verbannt.
Der Baum riesig und prachtvoll stand,
getroffen er in Flammen sank,
zu Boden, in Asche gefallen.

Der Blitz diabolische Naturgewalt,
Fürchtet euch!!

...
8 Das Fenster 01.04.24
Vorschautext:
Das Fenster aus dem ich blicke
Zeigt mir eine Welt
In der es drunter und drüber geht.
In der alles in Frage gestellt wird,
In denen sich Kriege zu uns gesellen.
Was früher gut war, ist heute schlecht.
Freunde werden zu Feinden.
Die Welt scheint zu klein,
Herzen werden im Jetzt, zu Stein.
Was geschieht nur mit uns,
Sind die Menschen noch zu retten?

...
7 Abschied 01.04.24
Vorschautext:
Wenn Trauer sich ins Leben schleicht,
Beim Verlust des geliebten Menschen.
Wenn alle Lebensfreude von uns weicht.
Müssen wir stark sein und kämpfen.

Schwer wird es uns fallen,
Doch nicht gewollt vom Gegangenen.
Sollten wir an Schwermütigkeiten krallen,
Sondern des Lebens Errungenen.

Unvergessen die gemeinsame Zeit,
Danke fürs Zuhören und Trösten,
...
6 Der Herbst! 29.03.24
Vorschautext:
Die Bäume verlieren ihr Kleid,
lassen fallen die Blätter,
die im Herbstwind auf Reisen gehen.
Wunderschön und prächtig die Farben,
die unsere Augen dann sehen.

Voller Schönheit ist diese Jahreszeit,
für Mensch und Tier,
sie gibt uns Kraft und Stärke,
lässt uns tanken Energien!

Die Herbstsonne, die sich zeigt,
...
5 Schwarzes Herz! 29.03.24
Vorschautext:
Schwarz das Herz,
hasserfüllt die Sicht,
die Seele gefüllt mit Lebensgift!

Verloren der Weg,
die Augen blind,
starren auf einen tiefschwarzen Steg,
Existenzlos wir dann sind!

© Martin Vieth - 2016
4 Skat 29.03.24
Vorschautext:
Ein deutsches Kartenspiel,
voller Leidenschaft und Raffinesse,
gewinnen um jeden Preis das Ziel,
abgewandt von der Einstellung Laissez!

Es wird gereizt mit den Spitzen,
das Blatt als Alleinspieler muss sitzen.
Mittel und Hinterhand warten auf Fehlern,
der Alleinspieler muss lassen die Federn!

Ein paar legale Tricks sind erlaubt,
Achtsamkeit ist hier gefragt,
...
3 Wimpernschlag 16.03.24
Vorschautext:
Immer kürzer der Tag,
Dass Gefühl, an den Stunden nagt.
Ein Wimpernschlag das Leben,
Hart der Alltag, oftmals ohne Segen.
Eintagsfliegenhaft alles Mögliche erleben
Und das Optimale emphatisch geben!

© Martin Vieth - 2016
2 Der Regen 16.03.24
Vorschautext:
Endlich nach Wochen
Der Trockenheit
Begrüßt der Regen
Die Erde und
Liebkost die Blumen
Und Pflanzen
Ganz sacht!
Bäume breiten aus,
Dass Blätterkleid
Und umarmen die
Regentropfen mit Innigkeit!
Der trockene Boden
...
1 Im Straßenkaffee! 16.03.24
Vorschautext:
Die Tage werden kälter,
Der Herbst wird immer älter!
Die Sonne verliert ihre Kraft,
Das Straßenkaffee seine Macht!
Verweist sind die Orte,
Menschenleer!
Warten auf den Frühling bitte sehr!
Erst dann erwacht
Das Straßenkaffee wieder
In seiner vollen Pracht!

© Martin Vieth – 2010
Anzeige