Profil von Jen_roxx

Typ: Autor
Registriert seit dem: 30.07.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 6
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 11.599 mal
Sortieren nach:
Titel
6 Beide Kräfte 06.01.19
Vorschautext:
Wir sind wie der Schatten und das Licht,
wie die Sonne und die Nacht.
Wir vereinen beide Kräfte in einem.

Wir sind wie das Wasser und das Feuer,
wie die Erde und der Himmel.
Wir sind verschieden und doch alle gleich.

Wir spüren das Wasser, wir spüren das Feuer.
Wir sind eins und doch gespalten.
Und wir spüren, wie wir uns verändern.
5 Gefangen 30.07.18
Vorschautext:
Es ist dunkel.
Es ist zu dunkel hier unten.
Kein Licht.
Es gibt kein Licht hier unten.
Kein Licht in meinem Herzen, kein Licht überall.

Keine Liebe.
Es gibt keine Liebe hier unten.
Ich bin allein.
Ich bin allein hier unten.
Ich weiß, du wirst mir hier raus helfen.

...
4 Endlessly 30.07.18
Vorschautext:
With all of my shadows, with all of my lights,
with all of my depths, with all of my heights.

With all of my colors, with all of my grey's,
with all of my hello's, with all of my hey's.

With all of my doubts, with all of my fears,
with all of my smiles, with all of my tears.

Even if I act crazy, will you take me for real?
Will you be there for me, is that a deal?
Even with my craziness and with my honesty,
...
3 Who are we? 30.07.18
Vorschautext:
Living in the PAST or in the FUTURE?
Is it SUNSHINE or the RAIN?
Life is UPS and DOWNS.
We are BORN to DIE.
Are you YOUNG or OLD?
Will you FALL or SHINE?
Does it even matter?

Are you TALL or SMALL?
Are you STRONG or WEAK?
Do you think in COLORS or in NUMBERS?
Will you shine in the LIGHT or gloom in the DARK?
...
2 Wer soll ich sein? 30.07.18
Vorschautext:
Bin ich nur einer von vielen?
Bin ich nur ein Schatten meiner selbst?
Bin ich nur ein Strich vom A
oder ein Bruchteil vom O?

Bin ich nur ein Tropfen in der Wolke?
Bin ich nur ein Körnchen in der Wüste?
Bin ich nur eine Schneeflocke,
die langsam verschwindet?

Oder bin ich Einer von vielen?
Bin ich ich und nicht mein Schatten?
...
1 Sein 30.07.18
Vorschautext:
Jede Sekunde in jeder Minute,
jede Stunde an jedem Tag
spüre ich, wie die Zeit verrinnt,
jeder Moment von vorne beginnt.

Jede Sekunde in jeder Minute,
jede Stunde an jedem Tag.
Eingeschlossen zwischen Himmel und Erde,
spüre ich, wie ich schwinden werde.

Der Sinn macht keinen Sinn
und ich frage mich, warum ich bin.
...
Anzeige