Profil von Heinz Becker

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.05.2011
Geburtsdatum: * 29.08.1949 (70 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
heinz.becker@online.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 5
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 31.186 mal
Sortieren nach:
Titel
5 Nachtgebet eines Börsianers 28.12.12
Vorschautext:
Xetra unser,
der du bist im Dax -
deine Rendite komme,
dein Dow Jones geschehe,
wie in Hedgefonds so auch
in Optionsscheinen.

Unsere jährlichen Boni gib
uns heute und vergib uns
das über-den-Tisch-ziehen
unserer ahnungslosen Anleger.
Geheiligt seien die Blue Chips, die
...
4 Opas letzte Reise 28.09.12
Vorschautext:
Der Opa liegt im Sterbebett -
ob er den Morgen noch erlebt?
Die Oma schmiedet Reisepläne,
ihr Gatte hat sehr gut "geklebt".
Kaum ist er tot - schon ist sie weg.
Sie fliegt auf die Seychellen,
die Urne hat sie auch dabei,
ihr Mann liebte die Wellen !
3 Die Uhr des Lebens 06.07.11
Vorschautext:
Sie tickt beim ersten Babyschrei-
die Schule, Lehre-schnell vorbei.
Die Heirat, Kinder, dann ein Haus,
die Zukunft sieht nur rosig aus!
Die Enkelkinder,Goldne Hochzeit-
die Zeit zerrinnt, man glaubt es kaum,
Silvester ist so schnell vergangen,
schon kommt der nächste Weihnachtsbaum!
Der Herbst des Lebens hat begonnen,
es bleibt so mancher schöne Tag -
doch plötzlich wie aus heit`rem Himmel-
da kommt der große "Hammerschlag"!
...
2 Kuckuckskinder 15.05.11
Vorschautext:
Der Kuckuck ist ein schlauer Vogel,
er zieht die Kinder selbst nicht auf.
Er lässt sie gern bei "Pflegeeltern"
und diese kommen ihm nicht drauf.
So manchem Manne geht es ähnlich,
er ist ganz stolz, "sein" Kind ist da -
die Frau denkt nur, Man(n) ist der dämlich,
er war doch fort ein halbes Jahr!
---- und auch der Nachbar freut sich richtig,
er ist nicht alimentenpflichtig!
1 Der Bierbauch 15.05.11
Vorschautext:
Die Schwangerschaft gibt`s auch bei Männern,
nur kommt ein Kind hier nicht zur Welt -
die Tragezeit, sie dauert länger und kostet
meistens sehr viel Geld!
Der Bierbauch, oft schön kugelrund,
er ist die Zierde jedes Mannes -
der Nachteil für die Männerwelt,
sie sehen selten ihren "Hannes"!
Anzeige