Profil von Elisabeth Hofmann

Typ: Autor
Registriert seit dem: 04.09.2011

Statistiken


Anzahl Gedichte: 8
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 25.209 mal
Sortieren nach:
Titel
8 Aufstehen 24.10.11
Vorschautext:
Wenn der Wecker laut tickt, die Sonne hinter den Bergen vorspickt,
die Vögel froehlich ein Lied tirilieren,
und die Haustiere verschlafen einen Blick riskieren,
der Hahn lautstark seine Hennen weckt und der Frühstückstisch ist schon gedeckt,
dann danke ich Gott für all diese Pracht,
wie schön hat er die Welt gemacht und danke,
wie gut bin ich dran, dass ich jeden morgen gesund aufstehen kann!!
7 schlafen gehen 24.10.11
Vorschautext:
Glutrot die Sonne versinkt, das letzte Vogelgezwitzscher verklingt,
die ersten Sterne am Himmel funkeln und es wird so langsam dunkel,
silbern der Mond am Himmel steht, wie schnell doch so ein Tag vergeht.
Mensch und Tier begeben sich zur Ruh, schlissen müde die Augen zu,
das Tagwerk ist vollbracht, ich wünsche allen eine gute Nacht,
Danke für diesen schönen Tag und hoffe, dass der morgige nur Gutes bringen mag!
6 Organspende 25.09.11
Vorschautext:
Als kleine Würstchen spielen wir unsere Rolle auf dieser großen Welt.
Gott sei Dank dass keiner weiß, wann der Vorhang fällt.
Ist es soweit, dann sei bereit gib alles von dir her,
die armen, Kranken Mitmenschen, freuen sich darüber sehr.
So mancher weiter leben kann,
durch deine gute Tat,
im Himmel ist ein Ehrenplatz bestimmt für dich parat
5 Sparen 25.09.11
Vorschautext:
Warum sollst du nur sparen, Rennen,
du musst dir auch mal etwas gönnen,
was nutzt dir all das Gut und Geld,
du nichts gesehen hast von der Welt!
Die Nachkommen lachen sich ins Fäustchen über dein hart erspartes Häuschen.
Sie schlagen sich die Köpfe ein, denn jeder will der Erbe sein.
Und du sitzt verlassen im Altersheim bei Apfelsaft und Haferschleim.
Darum nehme an diesen Rat, weil's letzte Hemd keine Tasche hat!
4 Deutschland_Heimatland 25.09.11
Vorschautext:
Deutschland ist ein kleiner Fleck auf der großen Welt
zum Glück hat mich der Klapperstorch in dieses Land bestellt.
ob Allgaeu, Schwarzwald, Bodensee,
ganz egal wohin ich seh, Deutschland ist so wunderschön.
Und Reise ich in ferne Länder,
an Fremde Orte ganz weit fort,
wie gerne kehr ich voller Glück in mein gelebtes Heimatland zurück
3 Mensch ärgere dich nicht 25.09.11
Vorschautext:
Ein Lob dem der dieses Spiel erdacht,
den Menschen gross und klein, so viel Spass und Freude gebracht.
Ein jeder denkt, es möge gelingen,
der Würfel viele Sechser bringen, dass er über's Spielfeld jagen,
den Gegner aus dem Rennen schlagen.
Bei manchem Kind kullern die Tränchen wenn es am verlieren ist,
dem Erwachsenen steht der Ärger mitten im Gesicht,
oh wie berechtigt ist der Name:" Mensch ärgere Dich nicht" !
2 Himmelstür. 04.09.11
Vorschautext:
Ein Menschenskind steht vor der Himmelstür,
bittet flehend um Einlass hier.

Der Petrus fragt, was willst du hier,
bist du nicht an der falschen Tür?
Ach lieber Petrus,lass mich hinein,
ich war auf Erden schon ein Engelein.

Ich will dem Herrn lobpreisen und singen,
es soll aus voller Kehle klingen,
ich habe auf Erden schon gesungen und
das hat gar nicht schlecht geklungen.
...
1 Das tägliche Brot. 04.09.11
Vorschautext:
Du sitzt am reichgedecktem Tisch,
der mit leckeren Lebensmittel beladen ist.
Eier, Käse, Schinken, Wurst,
allerlei Getränkegegen den Durst.

Doch viele Menschen wie man weiß,
müssen leben von einer Handvoll Reis,
müssen kämpfen um Wasser und Brot
und viele sind vor Hunger tot.

Darum werfe niemals weg dein Brot,
Teile es mit denen,
...
Anzeige