Profil von Christian Zoske

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.05.2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 7
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 176 mal
Sortieren nach:
Titel
7 Doppeltes Glück 11.06.19
Vorschautext:
Ein Schwein auf einem Steg,am Weiher,
ganz blau von einer Weihnachtsfeier,
vorbei kam um noch was zu schwimmen,
vergaß,die Jahreszeit muß stimmen.
Ein Sprung..man hört es quieken...laut!!!
Im März das Eis erst wieder taut.
Es hatte, Glück,der Fleischer fands,
macht Erste Hilfe und verbands.
Er bringt das Schwein nachhaus zum Hof
und denkt dabei,Mensch bin ich doof.
6 Der feine Unterschied 10.06.19
Vorschautext:
Auf einer grünen Wiese,
da grast die Milchkuh Liese.
Um Sie herum die Fliegen fliegen,
zum Hinterteil,wo Fladen liegen.
Der Mensch würd sagen:Was ein scheiß.
Für Fliegen ists der große Preis.
5 Braut Schau 30.05.19
Vorschautext:
Der Franz aus Oberammergau,
hält Ausschau nach ner Ehefrau.
Kraxelt den höchsten Berg hinauf.
Schien so,als wärs sein Lebenslauf.
Die Aussicht droben wunderschön,
doch auch von hier,kein Weib zu sehn.
So ging der Franz zurück ins Tal
und denkt:Die Bräute könn'n mich mal.
Jetzt sitzt er,schwul,mit Freund am See,
ist glücklich,Deckel drauf,okay.
4 Als Esel..... 25.05.19
Vorschautext:
Als Esel wär' ich richtig gut,
dann trüg' ich alle Lasten,
den Berg herauf,mit Herz und Mut.
Ja oben tät' ich rasten.
Dann würd' ich wieder runtergeh'n,
erleichtert von dem schleppen.
Ich ließ mich einfach nur mal geh'n.
Esel sind keine Deppen.
3 Meer Rettich 21.05.19
Vorschautext:
Es war einmal ein Rettich,
der wollte mal ans Meer.
Da kam ein kleines Schweinchen,
das liebte Rettich sehr.
Zum Fressen.Es ging weiter,
zehn Meter bis zum Strand.
Dort lässt es dann den Rettich
zurück, am Meer,im Sand..
2 Traurig schaurig 20.05.19
Vorschautext:
Es war einmal ein Schnitzel,
das wollte keines sein.
Wär' lieber'n Tafelspitz'l,
doch das ist nicht vom Schwein.
Das Schnitzel wurde traurig
und zäh aus lauter Wut.
Nun liegt's auf meinem Teller
und schmeckt mir gar nicht gut.
1 Ess' ? War! 20.05.19
Vorschautext:
Es war.....eine Roulade,
ganz edel,zart und fein.
Stammt von einem Dressurpferd,
berühmt,brach sich das Bein.
Nun liegt sie in der Pfanne,
der Gräfin von zu Speck,
die einschlief,zu viel Rothschild
beim braten,Stunden weg.
Ess' war.....eine Roulade,
jetzt ist sie nur noch Rauch.
Und Brot mit Marmelade,
hilft gegen Hunger auch.
Anzeige