Profil von Carmen Böning

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.04.2012

Statistiken


Anzahl Gedichte: 87
Anzahl Kommentare: 10
Gedichte gelesen: 163.249 mal
Sortieren nach:
Titel
87 Ostergruß 19.03.15
Vorschautext:
Hochsaison im Hühnerstall
die Eier sind jetzt dick und prall
und nun muss noch auf die Schnelle
Farbe an die blasse Pelle
kein Problem für Hoppelmann
der malt die Eier rosa an
rot und gelb, orange und blau
sogar in grün, man ist der schlau
und liegen sie dann bunt im Nest
ist es da das Osterfest.
86 Osterzeit 19.03.15
Vorschautext:
Wenn Häschen durch den Garten tollen
und Eier um die Ecke rollen
im Hühnerstall mit viel Gelingen
die Hennen ihren Pinsel schwingen
Narziss und Krokus im grünen Flor
recken ihre Köpfchen vor
die Sonne hell vom Himmel lacht
der Frühling endlich aufgewacht
dann ist sie da, es ist soweit
die wunderschöne Osterzeit
85 Fern 19.03.15
Vorschautext:
Des Nachts erhellt der dunkle Pfad
wie ein Glanz welch leuchtend Stern
sohin im Wandel ich dort trat
der Heimat war es noch so fern.

Drum wach noch forthin über mich
bring Licht in die Dunkelheit
begleite mein Herz stets ewiglich
der Wege unendlich weit.
84 Wunsch an den Frühling 19.03.15
Vorschautext:
Immer wieder muss ich sagen
und glaub da bin ich nicht allein
die Kälte tut uns langsam plagen
man wartet längst auf Sonnenschein.

Lauscht nach Klängen der Natur
ein Meer aus Blütenduft
denn Frühling ist das Leben pur
erfüllt von Glück die Luft.
83 Lieferverzug 19.03.15
Vorschautext:
Es ist so weit, es ist soweit
des Frühjahrs schöne Osterzeit
Kinder wie die Zeit vergeht
ist es wirklich schon so spät?

Ja, das ist es, nicht verweilen
alles muss sich nun beeilen
denn es sollte, man erfahre
anders sein als all die Jahre.

Dieses Jahr gibts kein Pardon
alles rein in den Karton
...
82 Der Morgen danach 09.02.15
Vorschautext:
Wenn du in den Spiegel schaust
und dich dann der Anblick graust
wenn du dich fragst "Wer ist die Fratze"?
Oh mein Gott, wächst da ´ne Glatze?
Natürlich nicht, es ist ein Segen
du hast die Nacht nur blöd gelegen.
Krumm und schief zum Haare raufen
Mensch das kommt bestimmt vom saufen
der Abend gestern welch ein Frust
doch du hattest einfach Lust
voll zu sein bis hin zum Kragen
all die Sorgen die dich plagen
...
81 Kalt 09.02.15
Vorschautext:
Wenn die Nase rot gefroren
steif und hart sind deine Ohren
die Hände klamm, nichts ist zu greifen
der kalte Arsch kriegt langsam Streifen
die Fortbewegung klappt nicht mehr
sogar dein Hirn ist komplett leer
dann hast du es wohl auch kapiert
dass die Welt da draußen friert
und schreib dir an die weiße Wand
das nennt man Winter hier im Land.
80 Noch ein Limerick 28.01.15
Vorschautext:
Ein Lebenskünstler aus Siegen
Träumte vom himmlischen fliegen
Blieb unten fest kleben
Anstatt zu schweben
Hätt vorher sich sollen mal wiegen.
79 Limerick 28.01.15
Vorschautext:
Es graut dem armen Bestatter
hört stetes und lautes Geknatter
steht selbst auf der Liste
als Füllung der Kiste
drum macht er die große Flatter
78 Scheidung 16.09.14
Vorschautext:
Die Scheidung beendet das Desaster
man wird getrennt vom alten Laster
es fühlt sich an wie ein Entsorgen
und freut sich auf den nächsten Morgen.

Bunt gemischte, neue Karten
auf unbekannte Abenteuer warten
und oft darüber nachgedacht
warum hab ich´s nicht schon früher gemacht?
77 Ohne Moos nichts los 24.08.14
Vorschautext:
Mitte des Monats
das weiß ein jeder
ist die Börse aus Zwiebelleder
man schaut hinein
der Mund steht offen
fassungslos und tief betroffen
nicht schön zu reden
nicht zu erwähnen
kommen einem glatt die Tränen.

Wie kann das sein?
Wie kommt das bloß?
...
76 Endlich achtzehn 07.07.14
Vorschautext:
Lange hast du darauf gewartet
quälend langsam verging die Zeit
dass endlich ein neuer Abschnitt startet
hurra sie ist da, die Volljährigkeit.

Alle Türen stehen jetzt offen
lauf hinaus in die weite Welt
denn Freiheit ist unübertroffen
tu einfach nur das, was dir gefällt.

Denn das Leben hält manches bereit
ob gut oder schlecht wirst du erfahren
...
75 Heirat 23.06.14
Vorschautext:
Gesucht und auch für gut befunden
überlegt in vielen Stunden
gemeinsam nehmen, gemeinsam geben
Entscheidung für den Bund fürs Leben.

Das Herz schlägt schnell, die Wangen glühen
an allen Wegen Blumen blühen
rosarot an jedem Tage
kein Zweifel stellt sich je in Frage.

Und gibt es doch mal einen Schauer
ist der sicher nicht von Dauer
...
74 Ich wünsch dir..... 28.05.14
Vorschautext:
Ich wünsch dir tausend Sterne
an deinem Himmelszelt
damit auf allen Wegen
erleuchtet deine Welt.

Ich wünsch dir tausend Träume
die du erleben magst
Erfüllung hälst in Händen
und nie nach Zweifeln fragst.

Ich wünsch dir alle Liebe
vom Herz ein ganzes Stück
...
73 Wahr oder nicht wahr 18.04.14
Vorschautext:
Ein sanftes Leuchten erhellte die Nacht
es war wie Berührung, ich war erwacht
erfüllt voller Angst, doch ich spürte Verlangen
auf mir ruhten Blicke, ich war wie gefangen
leise sprach sie, eine Stimme, ein Hauch
fürchte dich nicht, du willst es doch auch
lass dich fallen, gib dich mir hin
genieß die Erfüllung, solange ich bei dir bin
ich schloss meine Augen, ich sah einen Traum
schwebte gen Himmel, schwebte durch Raum
ein Zittern ergriff mich, ich bäumte mich auf
ich erreichte den Gipfel, er trug mich hinauf.
...
72 Glückspilz oder Pechvogel 18.04.14
Vorschautext:
Verfolgt vom Pech, verfolgt vom Desaster,
da hilft kein Trost, da hilft kein Pflaster,
Der Pechvogel denkt
"was für ´ne Grütze"
und tritt schon morgens rein in die Pfütze.

Verfolgt von Glück, verfolgt von Wonne,
die Welt ist schön, es scheint die Sonne,
der Glückspilz denkt
"welch goldener Regenbogen"
ihm kommen die Vöglein aus dem Hintern geflogen.

...
71 Geheimnis 23.12.13
Vorschautext:
Es ist geheim und sehr verschwiegen
doch spannend bis zum Balkenbiegen
im Bauch ein Kribbeln umso mehr
und aufregend bis zum Gehtnichtmehr.

Ein jeder hat es, doch vorzugsweise
spricht niemand darüber, auch nicht leise
man will den Schein vor anderen wahren
keiner soll etwas erfahren.

Das auszuhalten, welch große Pein
ist unmenschlich und ganz gemein
...
70 Freunde 23.12.13
Vorschautext:
Wenn du bist in großer Not,
dein Leben einzustürzen droht,
wenn du durch die Hölle gehst
und die Welt nicht mehr verstehst,
wenn du Kummer hast und Sorgen,
dich ernsthaft fragst "was wird aus morgen?"

Dann lässt es sich zwar leicht benennen,
Freunde zu haben, das zu erkennen,
doch die Suche danach schwer zu gestalten,
die zu finden, die zu dir halten.

...
69 Haus am Meer 23.12.13
Vorschautext:
Kleines Haus am Meeresstrand,
stehst dort allein seit vielen Jahren,
was einst so viele Menschen verband,
hat Höhen und Tiefen erfahren.

Erstrahlte im Glanz von Sonnenschein,
leuchtete im Licht der Nacht,
nicht zu verstehen, doch soll es so sein,
vorbei all die herrliche Pracht.

Vielleicht eines Tages pulsiert wieder Leben,
erwachet sein Herz aus Stein,
...
68 Brücken 11.12.13
Vorschautext:
Brücken können so unterschiedlich sein,
imponierend gigantisch oder romantisch klein.
Gebaut aus Holz, Beton oder Stahl,
ihre Architektur ist phänomenal.

Verbunden zwei Ufer, zusammen vereint,
sie sind unzertrennbar, so wie es scheint.
Man schreitet über Täler, Flüsse und Seen,
kann über Schluchten und Straßen gehn.

Ihr hoher Bogen führt in andere Welten,
in denen jeweils eigene Regeln gelten.
...
Anzeige