Profil von Bernd Mathwig

Typ: Autor
Registriert seit dem: 16.03.2016
Geburtsdatum: * 24.02.1964

Statistiken


Anzahl Gedichte: 6
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 6.257 mal
Sortieren nach:
Titel
6 Liebe ist alles (zur Hochzeit meines Sohnes) 28.10.20
Vorschautext:
Liebe ist alles

Aus Liebe seit Ihr vor Anker gegangen, im Hafen der Ehe habt ihr festgemacht.
Die Heimat der Liebe ist das offene Meer, auf das ihr euch nun auf die Reise macht.

Wir wünschen euch eine ruhige Fahrt, doch auch Tief's werden euch ein Begleiter sein, so das man sich schnell wieder sehnt, nach blauem Himmel und Sonnenschein.

Spätestens hier stellt sich dann die Frage, wer hält das Ruder, ja wer von euch zwein
wird bei schwerem Wetter, bei Sturm und bei Hagel auf See der bessere Lotse sein ?

Schön ist es, wenn die Kunst beide beherrschen, das keine Meuterei entsteht und das Schiff bei noch so starkem Seegang am Riff nicht zerschellt und untergeht.
5 Unvergängliche Gefühle 09.02.17
Vorschautext:
Unvergängliche Gefühle

Es ist, als war es gestern erst
doch ist es lange her.
Ich sah sie an und wusste gleich,
das Mädchen mag ich sehr.

Die Zeit verging, verrann so schnell,
so nahm es seinen Lauf.
Sollte ich bleiben, sollt ich gehen?
Ich wusste es nicht genau.

...
4 Du und dein Garten ( für Dagi ) 10.08.16
Vorschautext:
Es ist einfach nur zu schön,
dich im Garten stehn zu sehn.
Du saugst die Farben in dir auf,
siehst glücklich und zufrieden aus.
Tomate, Paprika und Blumen gedeihen gut.
Du freust dich drauf.

Es ist einfach wunderschön,
dich im Garten anzusehen.
Mit viel Geduld und Emsigkeit stehst du im Beet
im Blumenkleid und gehst dem Unkraut an den Leib.

...
3 Tage wie diese 14.07.16
Vorschautext:
Tage wie diese


Tage wie diese, die machen ihn krank.
Er möchte es nicht, doch er geht zu dem Schrank.
Tage wie diese, die machen ihn krank.

Er will es nicht glauben, doch es nimmt seinen Lauf.
Er redet viel dummes und nimmt alles in Kauf.

So viele Gedanken gehen ihm jetzt durch den Kopf.
Er ist fast am Ziel und nimmt noch einen Schluck.
...
2 Verloren 18.03.16
Vorschautext:
Die Nacht zieht ins Land.
Dunkel und still ist es geworden überall.
Die bedrückende Stille hält mich in der Hand.
Ruhe herrscht über des Tages Hall.

Was hat der Tag mir gegeben, was hat er mir gebracht?
Er brachte mich voran im Leben.
Hab den Tag an dich gedacht.

Es ist schwer ohne Dich.
Das merke ich neu an jedem Tag.
Wer rettet vor dem allein Leben mich ?
...
1 Das Versprechen 16.03.16
Vorschautext:
Der Vorhang fällt,der Weg wird frei,
du gabst mir ein Versprechen.
Willst für mich da sein jederzeit.
Du hast es nicht vergessen.

Ich spüre es an jedem Tag,
an so viel Kleinigkeiten,
wie stark du liebst, du mich berührst
mit deinen Zärtlichkeiten.

Wenn mal das Boot am kentern ist
stehst du nicht nur daneben.
...
Anzeige