Zur Firmung

Ein Gedicht von Phoibos Apollon
Bei allen Deinen guten Werken
Soll Gottes Geist dich fortan stärken.
Er wurde heut verliehen Dir,
Drum danke Du ihm nun dafür.
Gott will durch ihn Dir für Dein Leben
Erkenntnis, Rat und Weisheit geben.
Er sagt zu Dir: „Mein Kind bist Du,
Ab heut gehörst du ganz dazu.
Denn Du und alle Deine Brüder,
Ihr bildet meiner Kirche Glieder.“
So kannst Du Dich sehr glücklich schätzen
Und Dich mit uns zusammensetzen,
Damit wir feiern dieses Fest
Und Du Dich gratulieren lässt.

Informationen zum Gedicht: Zur Firmung

974 mal gelesen
20.04.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige