Unerbittlich

Ein Gedicht von Kerstin Gruner
Wenn heute ein neuer Tag anbricht
schaut Dir Klärchen ins Gesicht.
Strahlt sie heut anders? "Ja", denkst Du.
"Ich lass doch lieber die Augen zu,

verschlafe am liebsten den Tag im Bett,
weil diesen Geburtstag ich nicht gern hätt`."
Doch das ist wirklich unumgänglich.
Man gratuliert Dir überschwenglich.

Gratulanten sagen`s Dir voll Ungeduld:
"Mädchen, auch Du hast heut genullt!
Ab heute begleitet Dich die vier
und dazu gratuliern wir Dir!"

Informationen zum Gedicht: Unerbittlich

28.425 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
-
24.04.2009
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige