Tagträumer sehen Ewiglich

Ein Gedicht von Pascal Paul
Von der Blindheit geschmückt zur Nacht
Nur am Tage wir Blicke fangen vermögen
Denn ist's der Tagtraum der uns lehrt
Uns weitaus bessere Sicht verschafft.
Wir schöpfen nur das was uns gegeben..
Sehnlichst sind unsere Gedanken nach Leben,
doch wo anders als im Traum bleibt es uns?

All die Bürde die uns gegeben,
All die Bürde die auf unseren Schultern Last findet
Sie bleibt letzteres doch vergebens
Nur in diesem Tagtraum sind wir wer
In seinem End' fühlen wir uns wieder leer
wenn wir denn überhaupt einmal wirklich sind.

Informationen zum Gedicht: Tagträumer sehen Ewiglich

2.491 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,8 von 5 Sternen)
-
19.01.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige