Tag oder Nacht

Ein Gedicht von Johann Forster
Der Mensch steht morgens auf
versucht alles richtig zu tun
sich nach getaner Arbeit freut
am Abend gemütlich auszuruhn

Die Nacht ist zum Schlafen ganz lieb
doch viele Menschen kennen das nicht
für sie ist der Tag die Nacht
es ist ihnen nicht recht, eine große Plag

Sie arbeiten bis früh um sechs
ob es die Nachtschwester ist
oder ein sozialer Dienst,
auch die Polizei ist immer dabei

Manche Vögel träumen tagsüber mit
verschlossenen Augen
können nachts erst aktiv schauen
die Nacht ist für sie Tag,
am Morgen sie sind matt

Wie wird es sein aus unserer Sicht
wenn der letzte Tag anbricht?
0b uns dann nichts mehr anficht?
Egal ob es taghell oder nachtfinster ist

Das Leben ist zwar oft eine Plage
aber freue dich,
es kommen auch wieder bessere Tage

Informationen zum Gedicht: Tag oder Nacht

440 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.12.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Johann Forster) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige