Rückenwind

Ein Gedicht von Nicole Sunitsch
Mögest du stets Rückenwind haben,
der Wind wird dir helfen,
ohne etwas zu sagen.
Du wirst Stück für Stück nach vorne kommen,
dein Gesicht soll erstrahlen wie die Morgensonnen.

Aufrecht sollst du durch das Leben gehen,
den Wind an deiner Seite als Gefährten sehen.
Er begleitet und trägt dich durch die schwere Zeit,
durch den Wind ist der Weg nicht mehr so weit.

Bei Traurigkeit weht der Wind leise in dein Gesicht,
schließe die Augen und du spürst das Licht.
Vielleicht kann dir der Wind mit dieser Geste was sagen,
mögest du in deinem Leben immer nur Rückenwind haben.

© Nicole Sunitsch
nicolesunitsch.blogspot.com

Informationen zum Gedicht: Rückenwind

455 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Nicole Sunitsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige