Gedanken

Ein Gedicht von Simone Seebeck
Gedanken schwirren in meinem Kopf umher
Denken will gelernt sein
sagen die Schweine mir

Gedanken surren und kommen hervor
Ich war oft ein Tor

Ich hab's gut gemeint
und um andere geweint

Sie zählen meinen Namen an
Sie fragen mich, ob ich meine Arbeit kann

Der Mann sagt, ich hätte keine Seele mehr

Dass ich mich fühlte,
ist lange schon her

Respekt und Würde,
kennt ihr sie?

Schickt sie vorbei,
denn ich baue auf sie

Wenn ich Wut bekomme,
werde ich mir verzeihen

Ist doch mein Herz noch immer mein

Informationen zum Gedicht: Gedanken

634 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.02.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige