Erinnerung

Ein Gedicht von Nicole Sunitsch
Es gibt keine passenden Wörter für Trost,
der Schmerz ist groß
und lässt deine Trauer nicht los.
Erst wenn die Zeit vergeht,
wird die Traurigkeit ganz langsam verweht.
Die Erinnerung wird bleiben
und die Liebe wird dir den richtigen Weg auch zeigen.
Ich liebe dich so sehr,
ich kann nicht mehr.
Die Traurigkeit zerdrückt mein Herz,
weil es so viel schmerzt.
Du wurdest mir so schnell weggenommen,
die letzten Jahre sind wie zerronnen.
Ich weiß nicht, wie es weitergeht,
ich würde dir so gerne noch was sagen,
doch dafür ist es jetzt zu spät.
Du wirst ewig in meinem Herzen brennen,
doch derzeit fühle ich nur Wut,
so würde ich es nennen.
Zum Abschied gebe ich dir
noch einen Kuss von mir
und vielleicht bleibst du im Gedanken stets bei mir.
Ich werde dich nie vergessen,
denn ich war von dir so besessen.

© Nicole Sunitsch
nicolesunitsch.blogspot.com

Informationen zum Gedicht: Erinnerung

177 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
12.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Nicole Sunitsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige