Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt

Das Wörtchen ZU

Ein Gedicht von Hans-Peter Lorang
Das Wörtchen zu, sprichst du es aus,
schnell hört man Makel da heraus,
zu dick, zu dünn – zu groß, zu klein,
wie bitte soll der Mensch denn sein?

Oft voll daneben wirst liegen du,
wenn schnell vorangestellt das zu,
zu schwach, zu stark - zu arm, zu reich,
was soll er bringen, der Vergleich?

Vieles kann im Kern ersticken,
was könnte eben dich erquicken,
zu heiß, zu kalt – zu nah, zu weit,
oder ist es nur Bequemlichkeit.

Mit zu kannst du dir auch verdrießen,
ein gutes Essen zu genießen,
zu viel, zu fett – zu süß, zu sauer,
wie soll es schmecken auf die Dauer?

Hier nun der Rat der dann und wann,
beim Wörtchen zu dir helfen kann,
zu faul, zu eifrig - zu dumm, zu schlau,
dass weis doch keiner so genau.

Informationen zum Gedicht: Das Wörtchen ZU

2.419 mal gelesen
(25 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
-
29.07.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige