Ist die Zeit schon vorbei?

Ein Gedicht von teufel
Ich frage mich wo bist du wenn nicht bei mir?
Ich höre nichts von dir
Fehlst mir Tag und Nacht, bist mein Schatz der von den Sternen bewacht
die ich hab dir mit meinem Herzen gemacht
Zeigen dir den Weg
den du hast gemacht
Ich weiß du bist weit entfernt
doch dank dir habe ich gelernt,
dass ich nicht alles bekommen kann
was ich mir wünsche doch du zogst mich in deinen Bann
aber leide und trauer ich wegen dir
weil du bist fort für immer von mir
Meine Sterne bewachen dich
und du bewachst mich
aus der Ferne
wollte dich aber noch gerne
ein letztes mal sehen und umarmen
aber dazu kamen
wir nicht mehr
Mein Leben ist jetzt träge und leer
aber da wo du bist
dort ist
es jetzt besser; die Welt hielt dich nicht auf
und so nahm alles seinen Lauf
Fort aus der Welt bist du
schaust mir aus dem Himmel zu
bewachst mich jetzt Tag und Nacht auch
wenn ich kaum noch lach, so brauch
ich nur ein Foto von uns sehen
und ich weiß ich werde deinen Weg mit gehen
Damals versprach ich dir
das ich nicht aus Gier
alles zerstör was uns wichtig war
deswegen bin ich jeden Tag deinem Grab nah
erzähle dir was mir in den Sinn
kommt und fühle deine Anwesenheit, bin
jedes mal froh auch wenn ich weiß
du bist nur ein Geist
aber bleibst immer in meinem Herzen
darum zünde ich an die Kerzen
An deinem Grab und lass mich nieder
auf dem grünen Flieder
verweile noch etwas bei dir
bis ich wieder muss zu mir

Informationen zum Gedicht: Ist die Zeit schon vorbei?

250 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
22.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige