Die blauen Vögel

Ein Gedicht von teufel
Die blauen Vögel ziehen,
ihre Bögen und fliegen.
Durch die Welt, sie sind so wunderschön...
Dass sie sich nicht müssen föhn...
Sie fliegen so weit,
nie und nimmer spüren sie ein Leid.
Nicht mal eine träne vergossen,
Und sind ganz ohne Trauer den geschossen...
Werden sie nicht,
weil sie versteckt im Dickicht.
Weit, weit will ich fliegen,
und dabei auch noch siegen!
Will frei sein, nie wieder Leid ertragen,
und mich nicht in die Verdammnis leiten lassen.
Möchte mich in Zukunft nicht fragen,
warum ich hab das Nest nicht verlassen.
Ich möchte ab durch die Welt.
Auf das sie niemals zerfällt.

Ein Gedicht von Foxy und mir

Informationen zum Gedicht: Die blauen Vögel

125 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.06.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige