Reich beschenkt (1)

Ein Gedicht von Roman Herberth
Vom Guten wirst du reich beschenkt,
jetzt bist du völlig von den Socken.
Das Schicksal, das hat eingelenkt,
du kaust nicht mehr an dicken Brocken.

Das Eckige läuft wieder rund.
Das war bestimmt nicht zu erwarten.
Dein Leben regenbogenbunt.
Und du hast wieder gute Karten.

Selbst Schwieriges haut endlich hin.
Probleme werden nun gemeistert.
Der Wurm, der ist nicht länger drin.
Du bist deshalb total begeistert.

Der Scherbenhaufen - weg gefegt.
Das Glück steht treu an deiner Seite.
Du fühlst dich innerlich bewegt,
und das begrüßt die Kragenweite.

Es geht mit dir ein guter Geist,
der weist das Böse in die Schranken.
Du wirst dich, weil das Glück verheißt,
dich nun in jedem Fall bedanken.

Roman Herberth

Informationen zum Gedicht: Reich beschenkt (1)

77 mal gelesen
28.07.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige