Galerie deines Lebens

Ein Gedicht von Melan 1980
Einst als du geboren warst,
dich deine Eltern zum erstenmal ansahn.
Sie diese Zeit festhielten bis heute hin,
in ihren Gedanken,
in ihren Herzen.
Deine Freunde die dich kennen lernten,
jetzt brauchen und lieben lernten.
Auch diese diese Zeit festhielten bis heute hin,
in ihren Gedanken,
in ihren Herzen.
Diese die du deine Lieben nennst,
sie bauen ein Denkmal dir
und bauten es schon von Anfang an.
Mit den Bildern in ihren Köpfen,
vom Anfang deines Lebens an.
Mit Bildern voller Freud
und Leid,
einer Galerie ga gleich.
Auch wenn es nur Kopien sind,
die sie einst mal erzählen.
So bleibt es doch dein Leben
und ihre Bilder,
die Galerie deines Lebens.

23.02.2001

Informationen zum Gedicht: Galerie deines Lebens

1.445 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.09.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige