Der Jogger

Ein Gedicht von Lilly Lime
Ein Jogger im Wald,
er erreicht uns bald,
er läuft ganz allein,
einsam muss er sein.

Dann ist er da,
schwitzend und schnaufend,
schnell weiter laufend,
nach fern und nah.

Der Wald ist grün,
der Wald ist dicht.
Das sieht er nicht.
Schweißperlen auf dem Gesicht.

Er ist erschöpft,
er ist ermattet,
doch keine Rast er sich gestattet.

Dann ist er da,
das Frühstück wartet,
fein und mundig es ihm artet.

Er ist nun satt,
mit vollem Bauch,
er ist geduscht,
gefüttert auch.

Zufrieden lehnt er sich zurück -
und isst sein letztes Käsestück.

September 2004

copyright @ Lilly Lime

Informationen zum Gedicht: Der Jogger

9 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.05.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Lilly Lime) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige