Frau Krause und der Floh !

Ein Gedicht von Inge Wamser
Irgendwo im Nirgendwo
sitzt allein ein kleiner Floh,
Frau Kraus schüttelte Betten aus,
und der Kleine flog heraus
auf einem alten Teppich blieb er sitzen,
wo vor Angst er musste schwitzen.

Gerade als er wollte weinen
kam gehüpft eine von Seinen,
legte sich auf seinen Teppich,
um sich in Liebe mit ihm zu vereinen.

Drum gibt es Irgendwo im Nirgendwo
tausende von Flöhen glücklich und froh.

Und bei Frau Kraus fehlt ein Floh im Bett
das findet sie besonders nett,
einer weniger der sie nachts gebissen,
schläft nun ruhiger in ihrem Kissen.

So sind jetzt beide froh,
Frau Krause und der Floh.

Informationen zum Gedicht: Frau Krause und der Floh !

1.214 mal gelesen
-
22.08.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige