Hallowennacht

Ein Gedicht von Betti Fichtl
Masken
gruselig, grell
mit finsteren Gewändern
lauern
in der Dunkelheit
und stoben
in die
Ahnungslosen.

Sie zücken
die Angstschwerter
mit feuerspeienden Läufen
und grinsen hämisch
verkörpern
die Teufel
und Bösewichter -
ein Scherz nur.

Bizarr
verlöscht
die Hallowennacht
vor dem
Totentag.

Informationen zum Gedicht: Hallowennacht

16.932 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,5 von 5 Sternen)
-
14.11.2010
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige