Erde

Ein Gedicht von Betti Fichtl
Das göttliche Gesicht
ruht
über dem Menschentum
auf seiner Erde.

Seine allwissenden Augen
lenkt
die irdischen Geschehen
ein Kamikaze
der göttliche Wind
weht
über die
Zeitbahnen.

Es ist Gottes Idee
in seiner
Schöpfung
Unendlichkeit.

Informationen zum Gedicht: Erde

1.457 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.08.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige