Didharmonie

Ein Gedicht von Betti Fichtl
Verletzrend
ist Deine Lieblosigkeit
und verblasst
das Taglicht..

Kalt
wie Granit
verstömst
Du den Hass
verächtlich
streifen mich
Deine Blicke.

Ich friere
neben Dir
an den Barrieren
die eisig
uns trennen.

Informationen zum Gedicht: Didharmonie

1.612 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
14.10.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Betti Fichtl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige